Toskana

1 Woche vor Osteren ging es in die Toskana. Geschlafen haben wir in Siena. Das wichtigste in der Stadt: wenn man ein Mietauto hat muss man unbedingt beim richtigen Tor reinfahren und sich im Vorfeld sehr gut informieren, wo Parkplätze außerhalb der Z.T.L. sind. Siena selbst ist sehr schön. Weitere Highlights findet man auf der Karte: Pienza und die Gladiator Drehorte: bei Sonnenuntergang eher schwierig zu fotografieren - tendenziell bei Sonnenaufgang.

Fenster absichern

Viele tragische Unfälle derselben Art sind in den Medien zu finden: Kind aus Fenster in den Tod gestürzt Kleinkind stürzt in Wien-Hernals aus Fenster Hamburg: Junge stirbt nach Sturz aus dem sechsten Stock Auch findet man folgende Aussage: Durchschnittlich alle vier Wochen stürzt in Österreich ein Kind unter 15 Jahren aus dem Fenster Es gibt für Eltern wohl nichts Schlimmeres. Prävention Der Vormieter hat den Fensterrahmen angebohrt und mit einem billigen Schloss gesichert.

Reparatur von Gore-Tex

Gore-Tex ist der Hersteller von der wohl bekanntesten High-Performance Membran überhaupt. Die Membran befindet sich gut geschützt unter dem Außenmaterial. Mit der Zeit scheuert das graue Wunderlaminat allerdings ab bzw. Klebestellen geben den Geist auf. Es macht immer Sinn Kleidung zu reparieren – speziell hervorheben muss man Firmen wie z.B. Patagonia. Vor allem bei Gore-Tex, weil dieses ja lange Zeit nicht der „Burner“ für die Umwelt war. Folgende Situation hatte ich:

Static Web App mit Microsoft Azure

Azure Subscription Die Reise beginnt in Azure. Man muss eine Subscription anlegen - dort werden die Zahlungsdaten hinterlegt. Wichtig ist, dass man ein Budget anlegt (Achtung: Es kann bis zu 24h dauern, bis man ein Budget bei einer neuer Subscription anlegen kann). Repository Beginnen tut die Reise in Azure DevOps: Falls noch nicht passiert, muss man eine Organisation anlegen. Genauere Infos gibt es in der Dokumentation. Als nächstes muss man Azure DevOps und Azure verbinden.

SQL Server und RCSI

SQL Server Als erstes möchte ich das ganze bei SQL Server ausprobieren. Dazu starten wir eine Instanz in Docker: version: "3.8" services: sqldata: image: mcr.microsoft.com/mssql/server:2017-latest environment: - SA_PASSWORD=Pass@word - ACCEPT_EULA=Y ports: - "5434:1433" Danach erstellen wir eine Tabelle: CREATE TABLE master.dbo.Persons ( PersonID int NOT NULL PRIMARY KEY IDENTITY, LastName varchar(255) NOT NULL ); Anschließend fügen wir einen Datenatz ein: INSERT INTO master.dbo.Persons (LastName) OUTPUT INSERTED.PersonID VALUES('Mustermann'); Macht man nun in Transaktion 1:

Langzeitbackups machen

Die meisten Anbieter haben inzwischen Lösungen für Cloud-Drives (OneDrive von Microsoft, Google Drive, Apple iCloud). Doch ab und zu schläft man besser, wenn man noch ein zusätzliches Backup hat. Amazon Glacier Amazon Glacier ist kinderleicht zu bedienen und extrem kostengünstig. Das Anfordern des Inventars kann schon einige Stunden in Anspruch nehmen, aber ein Backup braucht man ja nicht jeden Tag. Wir reden hier von ca. 60cent pro Monat für 80GB. Man lädt die Inventar Metadaten lokal und synced dann.

Smart Lights

Das Projekt hat sich immer weiter und weiter fortgesetzt. Daher beginne ich mal mit einer Liste von Vor-/Nachteilen. Vor-/Nachteile von Smart-Light Folgende Vorteile konnte ich identifizieren: Verkabelungsprobleme lösen. Normalerweise macht man eine Kreuz- oder Wechselschaltung, um mehrere Schalter zu haben. Mit Smart-Light kann man es kostengünstig lösen. Die Schalter sind entkoppelt und man kann beliebige Lampen in beliebiger Helligkeit / Farbe schalten. Auch kann man durch einfache Rekonfiguration Anpassungen vornehmen, ohne jetzt Kabeln neu ziehen zu müssen.

Heizungs Thermostatköpfe

Letztes Jahr ist das Smart-Home Systems des Vorbesitzers eingegangen (irgendein ein Uralt Honeywell System mit einem externen Monitor als Zentrale). Da stand ich vor der Wahl: Einen konventionellen Thermostatkopf oder einen smarten. Da ich eine FritzBox hatte, war der Friz!Dect 302 sehr interessant. Allerdings wurde das Ding gerade erst vorgestellt – d.h. der Preis von 90 EUR war schon sehr am Limit – blödes Timing. Da ich es aber probieren wollte, habe ich 3 gekauft (500 EUR Energiebonus sei Dank).

Urlaub in Südfrankreich - Narbonne

Begonnen hat die Reise in Barcelona. Meine Stadt ist es nicht – aber der Mercat de la Boqueria ist schön und diesmal ging sich sogar die Sagrada Família aus. Wir hatten Glück, dass das Licht am Nachmittag perfekt war, und das Glas der Kirche sich im perfekten Licht präsentierte. Gegessen haben wir wieder im Louro - Restaurant de cuina gallega. Am nächsten Tag ginge es mit dem TGV nach Narbonne. Wie immer – wenig Platz für Gepäck.

DELL Precision 3660 vs. Techbold custom PC

Vorweg: es war nicht unbedingt notwendig. Aber ich habe mir vor 3 Jahren einen ThinkPad T14 gekauft – leider mit AMD. Aktuell habe ich auch einen T15 mit Intel und einen HP mite Intel und Nvidia (beides Arbeitslaptops). AMD bedeutet: USB mit externen Monitoren – kann funktionieren – muss aber nicht. Bluetooth reagiert nicht mehr? Kann passieren. TouchPad spielt verrückt (hat wahrscheinlich nichts mit AMD zu tun) – passiert – wurde dann gewechselt.